Aktiv Lesen: Erfolgreich durch die richtige Lesetechnik

Lesetechnik baut auf dem Prinzip auf, die Lesenden aktiv zu machen und sie in eine aktive Auseinandersetzung mit dem Text zu verwickeln. Damit soll verhindert werden, dass man sich beim Lesen widerspruchslos der Textlogik anvertraut und die Aufmerksamkeitssteuerung dem Text überlässt, statt sie selbst zu leisten.

Wie das geht, erklärt Otto Kruse in seinem utb-Band Lesen und Schreiben. Prof. Dr. Otto Kruse ist Leiter des Zentrums für Professionelles Schreiben der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, Department für Angewandte Linguistik und einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Schreibdidaktik.

 

Aktiv Lesen: Selbst die Kontrolle über das Lesen übernehmen

Gute Texte haben ein hohes suggestives Potenzial und lassen Zusammenhänge oft logischer erscheinen als sie tatsächlich sind, d. h. sie manövrieren die Lesenden an den kritischen Punkten des Themas vorbei. Didaktisch gut gestaltete Texte haben zudem die Eigenschaft, dass sie das Vorwissen der Leser selbst ansprechen. Dies ist zwar eine gute Lesehilfe, aber sie erspart den Lesenden wiederum eigenes Denken.

Das wichtigste Ziel jeder Lesetechnik besteht deshalb darin, die Kontrolle über das Lesen selbst zu übernehmen und sie nicht den steuernden Hinweisen des Autors zu überlassen.

Otto Kruse "Lesen und Schreiben" S. 35

Woran setzt das aktive Lesen an?

  • Erstens an der Leseplanung und -vorbereitung,
  • zweitens an der bewussten Steuerung des Leseflusses bzw. der Informationsaufnahme,
  • und drittens an der Nachbereitung des Lesens durch rekapitulierende, kritische und dokumentierende Aktivitäten.

Lesetechniken teilen das Lesen dazu in Phasen auf, und versuchen zu definieren, wie man das Lesen vorbereitet, wie man die Information beim Lesen aufnimmt und was nach dem Lesen geschehen soll.

Vor dem Lesen ist es wichtig, sich den Zweck, das Ziel und die Zeit bewusst zu machen und den örtlichen Rahmen zu wählen. Zwar gibt es geübte Leser, die in jeder Situation lesen können, jedoch ist das Lesen, vor allem dann, wenn es systematisch sein soll, auch an einen passenden Rahmen gebunden. Für viele Lesezwecke ist es ratsam, sich an einen Ort zu begeben, der wenig Ablenkung und Unterbrechung erlaubt, wie z. B. eine Bibliothek oder einen speziellen, nur dem Lesen vorbehaltenen Arbeitsplatz.

Neben dem äußeren Rahmen ist auch der kontextuelle Rahmen abzustecken. Das ist die Klärung, was für einen Text man zu lesen hat, wie viele Texte man lesen muss, mit welchem Ziel und in welcher Reihenfolge man dies tut.

Zur Vorbereitung des Lesens ist es wichtig, Informationen über Autor, diskursive Zusammenhänge, Publikationsquelle usw. zu sammeln. Diese Kontextinformationen sind oft der wichtigste Schlüssel zum Verständnis des Textes.

To top

0 Beiträge
Kommentar schreiben
CAPTCHA Bild zum Spamschutz

Alle Kommentare werden von unseren Redakteuren vor der Veröffentlichung geprüft, daher erscheinen sie nicht unmittelbar auf der Seite.

Mehr zum Thema

Der Inhalt dieser Seite stammt aus dem utb-Band:


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!

Kunden / Presse

Aus: kulturbuchtipps, 29.07.2011

Kurz gesagt: Wer denkt, mit seinen schulischen Lese- und Schreibtechniken auch an der Hochschule bestens gerüstet zu sein, der sei rechtzeitig gewarnt und dem sei dieses schöne und sehr gut lesbare Buch empfohlen!
> Zum Volltext der Rezension

K. Schlingmann am 29.10.13

„Sehr detaillierte Informationen insbesondere zum Umgang mit Literatur und Wissenschafttssprache. Viele Beispiele, sehr leserfreundlicher Aufbau.”

N. Hofferberth am 11.02.13

„- Guter Aufbau, leserfreundlich
- Rot markierte Überschriften, Tabellen und Checklisten erleichtern den Überblick
- Sehr gute und praxisnahe Kapitel: Die Sprache als Werkzeug verwenden & Die eigene Kompetenzentwicklung planen
- Ich habe das Buch schon öfters in Sprechstunden weiterempfohlen
- Gute Literaturtipps!”

Artikel bewerten

Hat der Artikel auf dieser Seite Ihnen geholfen? Dann freuen wir uns über Ihre Bewertung:
Bearbeite die Bewertung…
Bewertung: 4.2 von 5.
4 Bewertung(en).
Klicken Sie auf die Bewertungsleiste um diese Seite zu bewerten.
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.