Prüfungsstress bewältigen

Negativer Stress in der Prüfungsphase ist eine Reaktion Ihres
Körpers und Ihrer Psyche auf die Angst vor einer bedrohlichen
Situation. Von Prüfungsstress müssen Sie sich aber nicht unterkriegen lassen!

Helga Esselborn-Krumbiegel gibt in ihrem UTB-Band Leichter lernen hilfreiche Tipps für die Bewältigung von Prüfungsstress:

Gegen Nervosität bei Klausuren

Bei Klausuren ist es für Sie zunächst einmal wichtig, trotz Nervosität schnell den Zugang zu Ihrer Aufgabenstellung zu finden. Bringen Sie deshalb sofort all Ihre »mitgebrachten« Gedanken zu Papier – sie können dann nicht mehr verloren gehen.

Malen Sie Ihr Mindmap, skizzieren Sie Ihre Arbeitsgliederung, schreiben Sie Ihre vorbereiteten Einleitungssätze auf. Diese Schritte werden Ihr Denken aktivieren und Ihnen Sicherheit geben. Außerdem haben Sie so schon eine Ideensammlung und ein Gerüst, mit dem Sie weiterarbeiten können.

Wenn Sie sehr aufgeregt sind, schalten Sie nach jedem Arbeitsschritt (Themenwahl, Frage, Gliederung, Abschnitte bzw. Unterpunkte des Essays) eine ganz kurze Pause von ein oder zwei Minuten ein. Atmen Sie bewusst tief ein und aus, lockern Sie Ihre Muskeln (vor allem auch Kiefer und Zunge!), trinken Sie etwas und arbeiten Sie erst dann konzentriert weiter.

Blocken Sie bewusst alle Gedanken ab, die Ihre Arbeit abwerten. Lassen Sie nur Fragen zu, die Ihnen weiter helfen: Welche Frage steht hinter dem Thema? Welche Antwort gebe ich auf diese Frage? Wie begründe ich meine Antwort?

Gegen Stress in der mündlichen Prüfung

In der mündlichen Prüfung kommt es entscheidend darauf an, den Kontakt zu den Prüfenden aufrecht zu erhalten und aktiv am Prüfungsgeschehen teilzunehmen. Während Ihrer Vorbereitung gewinnen Sie durch wiederholtes Üben nach und nach immer mehr Sicherheit im Umgang mit Ihrem Wissensstoff. Sie lernen, Ihr Wissen strukturiert zu präsentieren, und lassen sich auch durch Überraschungsfragen nicht aus dem Konzept bringen. Wenn Sie trotz solider Vorbereitung ins Schleudern kommen oder Ihnen plötzlich absolut nichts mehr einfällt, bitten Sie um eine kurze Unterbrechung.

Ihre aktuelle Nervosität können Sie am Anfang der Prüfung durch einen guten Start (Kurzvortrag, vorbereitete Einleitungssätze) überbrücken. Während der Prüfung hilft mitunter ein »Schmeichelstein« (ein kleiner abgerundeter Stein) oder ein Stück Knetmasse, um Ihre Erregung abzuleiten. Während Sie den glatten Stein in Ihrer Handfläche hin und her gleiten lassen oder den Widerstand der Knetmasse spüren, lässt Ihre Aufregung nach. Wenn Sie Ihren kleinen Helfer während der Prüfung nicht in der Hand halten wollen, dann spielen Sie damit, während Sie vor dem Prüfungsraum warten – es wird Sie beruhigen.

To top

0 Beiträge
Kommentar schreiben
CAPTCHA Bild zum Spamschutz

Alle Kommentare werden von unseren Redakteuren vor der Veröffentlichung geprüft, daher erscheinen sie nicht unmittelbar auf der Seite.

Mehr zum Thema

Der Inhalt dieser Seite stammt aus dem UTB-Band:


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!

Artikel bewerten

Hat der Artikel auf dieser Seite Ihnen geholfen? Dann freuen wir uns über Ihre Bewertung:
Bearbeite die Bewertung…
Bewertung: 3.7 von 5.
3 Bewertung(en).
Klicken Sie auf die Bewertungsleiste um diese Seite zu bewerten.
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

studium.utb.de

Zu studium.utb.de

Das kostenlose Web-Portal mit Tipps und Infos zum wissenschaftlichen Arbeiten für alle Phasen des Studiums.

[Zu studium.utb.de]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.