Schreibängste überwinden

 „Wer wird diesen Text lesen?“, fragt sich jeder beim Schreiben, bewusst oder unbewusst. „Was wird man darüber denken?“, „Wird jemand Fehler finden in meinen Worten und damit an mir?“, „Wie werde ich beurteilt? Verurteilt?“ Schreibangst ist normal. Die entscheidende Frage ist, wie du damit umgehst. Am besten so: 1. dich SCHÜTZEN und 2. Deine Schreibangst für dich NÜTZEN!

Judith Wolfsberger

Judith Wolfsberger erklärt in ihrem Buch „Frei geschrieben“, wie man gute wissenschaftliche Abschlussarbeiten verfasst und den Schreibprozess als spannend und produktiv erlebt. Judith Wolfsberger ist Gründerin, Leiterin und Trainerin des writers'studio in Wien.


Erschaffe geschützte Räume

Ein Mittel gegen Schreibangst ist, sich den Freiraum zu geben, wirkliche Rohtexte zu verfassen. Das schafft einen geschützten Raum. Rohtexte, also rasch und zügig geschriebene erste Textfassungen, dürfen fehlerhaft sein. Sie sollen fehlerhaft sein. Mit der Vorgabe, jetzt mal einfach alles aufzuschreiben ohne Rücksicht auf sprachliche Qualität, inhaltliche Vollständigkeit und mögliche Peinlichkeiten, entstehen Rohtexte relativ angstfrei. Ein Rohtext muss noch nicht bestehen in der Welt der Noten und Kritiken. Am besten, du liest deine Rohtexte zuerst einmal nur dir selbst vor, bringst Änderungen an, wo etwas holprig ist, löscht, was dir unangenehm ist oder missfällt, vervollständigst Halbsätze und ergänzt inhaltliche Lücken, wo es leicht geht.  

Kenne deine innere ZensorIn

Die innere Stimme, die alles schlechtmacht, was du schreibst, nennt man den inneren Zensor oder die innere Zensorin. Es ist eine innere Instanz bzw. eine Teilpersönlichkeit von dir, die nicht will, dass du überhaupt etwas schreibst Es ist gut, die eigene innere ZensorIn zu kennen, zu benennen, zu verstehen. Eine sehr hilfreiche Methode, um solche inneren Instanzen bzw. Ängste in Schach zu halten, ist, sich konkrete Figuren auszudenken, die symbolhaft für sie stehen. Anstatt innere Konflikte zu verdrängen, kannst du sie auf eine „Bühne“ heben und innere Figuren miteinander reden lassen. Solche Dialoge oder „Teambesprechungen“ lassen sich sehr gut schriftlich führen.

Einen Dialog schreiben

1. Überlege dir, welche typischen Verhaltensweisen und Gefühle dich beim Schreiben begleiten, positive wie negative.

2. Finde symbolhaft Gesichter und Namen für diese inneren Instanzen. Es können Figuren aus Märchen, Film, Literatur, Comics, Mythologie oder Tiere und Fabelwesen sein.

3. Wenn du eine Figur gefunden hast, trete – auf symbolischer Ebene – in Kontakt mit ihr. Führe ein „Papiergespräch“ mit ihr. Wichtig dabei ist, dass sich die Gesprächspartner häufig gegenseitig Fragen stellen!

4. Lass immer wieder einmal deine innere SchreiberIn und deine innere ZensorIn zu Wort kommen. Die innere ZensorIn entpuppt sich dabei häufig als hysterisch oder als Karikatur deiner früheren DeutschlehrerIn. Angst wird als Angst erkennbar und nicht mehr als „Wahrheit“ empfunden. Wenn du auf deine innere Kreativität hörst, die innere SchreiberIn befragst, wirst du den ängstlichen Tunnelblick verlieren und Kraft und Ideen fürs Schreiben finden.  

To top

Mehr zum Thema

Der Inhalt dieser Seite stammt aus dem utb-Band:


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!

Artikel bewerten

Hat der Artikel auf dieser Seite Ihnen geholfen? Dann freuen wir uns über Ihre Bewertung:
Bearbeite die Bewertung…
Bewertung: 4.1 von 5.
8 Bewertung(en).
Klicken Sie auf die Bewertungsleiste um diese Seite zu bewerten.
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.